Bilder: Projekt Bahnhofsneubau Neunkirchen

Erste Bilder zum Projekt Bahnhofsneubau Neunkirchen wurden präsentiert

Wie wird der neue Neunkirchner Bahnhof aussehen? Die „ÖBB Infra“ informierte die Neunkirchnerinnen und Neunkirchner am 27.06.2013 über die Pläne. Das Projekt beinhaltet unter anderem einen völlig neu gestalteten Eingangsbereich, überdachte Bahnsteige, Infotafeln und mehr.

Nach der Präsentation (Bilder siehe unten im Beitrag) gingen die Verantwortlichen auf konkrete Fragen der Bevölkerung ein. Bürgermeister Herbert Osterbauer richtete als erster einen Wunsch der Stadt an die ÖBB: Er setzte sich für bessere und schnellere Pendlerverbindungen – vor allem in Richtung Wien ein.

Darüber hinaus äußerten sich Vertreter sämtlicher politischer Parteien kritisch darüber, dass die Gemeinde nicht auf eigene Kosten einen kleinen, zusätzlichen Lift auf der Bahnhofrückseite errichten dürfe. Seitens der ÖBB verwies man hier auf geltende Richtlinien, die auch auf der Bahnhofsrückseite nur einen größeren Lift zuließen.

Neben einigen anderen Kritikpunkten wurde die nicht immer zeitnahe und nicht immer umfassende Verspätungsbekanntgabe von Zügen angekreidet. Hier stellten die Verantwortlichen der ÖBB Besserung durch den Anschluss an moderne Systeme in Aussicht.

Positiv wurden viele Detailverbesserungen aufgenommen. Unter anderem bietet der neue Neunkirchner Bahnhof

  • Teilüberdachte, neu errichtete Bahnhsteige
  • Info-Monitore
  • 3 Lifte
  • Überdachte Fahrradabstellplätze
  • Blindenleitsystem
  • Sanierung des Personentunnels

Die Sanierung des Kundenbereichs wird voraussichtlich im Jänner 2014 starten. Als Bauende wird von Seiten der ÖBB der Juli 2015 avisiert.